Am NCT Dresden bieten wir Ihnen folgende offene Stellen.

Stellenanzeigen

Das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Dresden ist eine gemeinsame Einrichtung des Deutschen Krebsforschungszentrums, des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden, der Medizinischen Fakultät der TU Dresden und des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf. Bitte bewerben Sie sich daher direkt bei den in den Stellenangeboten genannten Ansprechpartnern.

Gerne offerieren wir Ihnen folgende offene Stellen:

NCT Dresden

Wissenschaftlicher Koordinator/Wissenschaftlicher Referent (m/w)

Kennziffer: 246/2017
Beginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Befristung:
Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.
Bewerbungsschluss: 20. September 2017

Ihre Aufgaben:

Zur Unterstützung der Arbeitsabläufe des NCT Dresden in wissenschaftlichen Be-langen wird ein/e wissenschaftliche/r Koordinator/in bzw. Referent/in gesucht.
Zum Tätigkeitsgebiet gehören inhaltlich-koordinierende und organisatorische Aufgaben in Bezug auf die Abstimmung der Forschungsarbeit des NCT Dresden, insbesondere:

  • Erstellung von englischen und deutschen Berichten und Publikationen im Rah-men von wissenschaftlichen Anträgen
  • Aufbau und Koordination eines wissenschaftlichen Controllings
  • Erstellen von regelmäßigen/jährlichen Arbeitsberichten und Abstimmung un-ter den beteiligten Wissenschaftlern
  • Vor- und Nachbereitung von Sitzungen, Erstellung von Präsentationen und Protokollen sowie Nachverfolgung der Ergebnisse
  • Begleitung und Koordination von wissenschaftlichen Begutachtungen
  • Koordination von wissenschaftlichen Ausschreibungen am NCT Dresden und koordinative wissenschaftliche Betreuung der Projekte
  • Gestaltung und Förderung des interdisziplinären Austauschs zwischen Wissenschaftlern verschiedener Forschungsbereiche des NCT sowie der Trägerinstitutionen
  • Enge Zusammenarbeit mit der zentralen Koordinierungsstelle des NCTs am DKFZ
  • Bearbeitung von Korrespondenz und Anfragen
  • Selbstständige und systematische Literaturrecherche und Aufarbeitung von Themen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im (bio-)medizinischen bzw. naturwissenschaftlichen Bereich und Promotion
  • Erfahrungen in den Bereichen wissenschaftliches Projektmanagement, Antragswesen, Begutachtungsverfahren und Berichtswesen, idealerweise im Bereich der Krebsforschung
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sehr gute PC und MS-Office-Kenntnisse
  • Souveräne mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Freundliches Auftreten, sicherer Umgang mit Menschen und exzellente Kommunikationsfähigkeiten
  • Strukturierte und selbstständige Arbeitsweise, Organisationstalent und ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Hohe Flexibilität sowie Leistungsbereitschaft

Weitere Informationen:

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Dr. Heidrun Groß, Telefon 0351 458-5239

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind uns willkommen.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise über das Online-Bewerbertool: www.dkfz.de/jobs

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir per Post zugesandte Unterlagen (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personal- und Sozialwesen, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurücksenden und Bewerbungen per E-Mail nicht angenommen werden können.

Postdoc (m/w)

Reference Number: 252/2017
Start: at the earliest possible date
Duration: The position is limited until January 31, 2020. The position can in principle be part-time.
Application Deadline: September 20, 2017

Description:

The Translational Surgical Oncology group at the NCT Dresden is developing computer- and robotic-assisted surgical systems for the operating room of the future with the goal to optimize the therapy of the individual patient.
We are looking for a highly motivated postdoctoral researcher to focus on soft-tissue navigation in laparoscopic surgery. The aim is to visualize risk and target structures during minimally-invasive surgeries in endoscopic images. The work involves biomechanical simulation, stereo endoscopic image processing as well as registration of pre- and intraoperative models.
The project is part of an interdisciplinary collaboration between the NCT, clinicians and industrial companies. The research environment will be highly collaborative and involves regular interactions with the project partners.

Your profile:

  • PhD in computer science, applied mathematics, (biomedical) engineering or related fields of expertise
  • Advanced programming skills (e.g. C++, Python)
  • Excellent skills and practical experience in one or more of the following research areas: -Computer vision and/or graphics -(Medical) image processing -Machine Learning -Numerical simulation -Robotics
  • Fluent proficiency in spoken and written English
  • Ability to collaborate well in an interdisciplinary environment
  • Excellent organizational skills and interest in project coordination

Further information:

If you have any questions, please contact Prof. Stefanie Speidel, phone +49 351 458 5239.

The German Cancer Research Center is committed to increase the percentage of female scientists and encourages female applicants to apply. Among candidates of equal aptitude and qualifications, a person with disabilities will be given preference.

To apply for a position please use our online application portal (www.dkfz.de/jobs).

We ask for your understanding that we cannot return application documents that are sent to us by post (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) and that we do not accept applications submitted via email. We apologize for any inconvenience this may cause.

NCT Heidelberg

Medizinischer Informationsmanager (m/w)

ab sofort im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg für die Medizinische Onkologie (Innere Medizin VI) gesucht.

Die Stelle ist vorläufig befristet für zwei Jahre.

Ihre Aufgaben und Perspektiven

  • Eigenverantwortliche Programmierung komplexer Datenbankabfragen
  • Unterstützung bei Zertifizierungsverfahren, Durchführung zertifizierungsrelevanter Datenanalysen
  • Qualitätsmanagement und -sicherung von Datenbanken
  • Unterstützung bei der Datenerhebung, -erfassung und -analyse
  • Datenbereinigung und -aufbereitung für weitergehende statistische Auswertungen
  • Planung, Programmierung und Durchführung von Plausibilitätskontrollen

Es erwartet Sie die Einbindung in ein interdisziplinäres Team sowie ein interessanter Arbeitsplatz mit Entwicklungsmöglichkeiten. Die Teilnahme an internen und externen Fortbildungen wird gewünscht und gefördert. Die Vergütung erfolgt nach TV-UK.

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Bachelorstudium zum Medizinischen Informationsmanager (m/w) oder äquivalent
  • Kenntnisse in deskriptiven statistischen Analysen in einschlägigen Auswertesystemen (z. B. SPSS, SAS, R)
  • SQL-Kenntnisse
  • Gute bis sehr gute medizinische Fachkenntnisse in der Onkologie (Therapie- und Diagnostikverfahren)
  • Kenntnisse in einschlägigen medizinischen Klassifikationssystemen (z. B. ICD-10, ICD-O, TNM, CTCAE)
  • Erfahrungen im Qualitätsmanagement sind von Vorteil
  • Kenntnisse in Themen der Standardisierung (z. B. CDA, LOINC) und Interoperabilität (z. B. IHE, HL7) sind von Vorteil
  • Berufserfahrung ist von Vorteil z. B. Krebsregister
  • Freundliches Auftreten, insbesondere im Patientenkontakt
  • Kenntnisse und Erfahrung im administrativen/kaufmännischen Bereich
  • Sehr gute Kenntnisse in i.s.h.med und Office
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind von Vorteil
  • Belastbarkeit, absolute Zuverlässigkeit, Diskretion
  • Rasche Auffassungsgabe, Organisationstalent und selbstständige Arbeitsweise

Wir bieten Ihnen

  • Zielorientierte individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Gezielte Einarbeitung
  • Jobticket
  • Möglichkeit der Kinderbetreuung (Kinderkrippe und Kindergarten) sowie Zuschuss zur Ferienbetreuung für Schulkinder
  • Informationen zur Wohnungssuche
  • Aktive Gesundheitsförderung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Zugriff auf die Universitätsbibliothek und andere universitäre Einrichtungen (z. B. Universitätssport)

Kontakt & Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 01.09.2017 per E-Mail oder Post.

Universitätsklinikum Heidelberg
Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT)
Frau Kirsten Bikowski
Im Neuenheimer Feld 460
69120 Heidelberg
kirsten.bikowski(at)nct-heidelberg.de

Veröffentlichung: 18.08.2017

Wir stehen für Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitätsklinikum strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche oder rechtliche Gründe nicht entgegenstehen.

Kauffrau/Kaufmann für Bürokommunikation / Fremdsprachenkorrespondent/in in Teilzeit 19,75 Std./Woche

Kennziffer: 239/2017
Beginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Befristung: Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Bewerbungsschluss: 7. September 2017

Ihre Aufgaben:

  • Organisation des Sekretariats der Sektion Molekulare und Gentherapie (Telefon, Korrespondenz, Postverwaltung, Reisekostenabrechnung etc.)
  • Erledigung administrativer Aufgaben für die Forschungsgruppe
  • Abstimmung von Projektprozessen mit internen und externen Projekt- und Kooperationspartnern
  • Unterstützung bei der Erstellung von deutsch- und englischsprachigen Forschungsanträgen
  • Mithilfe bei der Veröffentlichung von englischsprachigen Publikationen
  • Erledigung fremdsprachlicher Aufgaben in Englisch für die Abteilung
  • Mithilfe beim Personalmanagement innerhalb des NCT
  • Unterstützung bei der Organisation von Veranstaltungen
  • Mitwirkung bei der Betreuung von Gastwissenschaftlern

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung bzw. einschlägige Qualifikation im Sekretariats-/Assistenzbereich, vorzugsweise mit Erfahrung im Personalbereich
  • Berufserfahrung ist wünschenswert
  • Einwandfreie Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Solide Kenntnisse im Bereich der Office-Anwendungen (Outlook, Word, Excel, PowerPoint)
  • Selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise sowie Organisationsgeschick Teamgeist, Einsatzbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein

Wir sind ein lebendiges Team mit Freude und Begeisterung bei der Erledigung unserer Aufgaben. Dafür ist Interesse an selbstständiger Arbeit, aber auch die Fähigkeit zu Teamarbeit dringend erforderlich. Der/die Bewerber/in muss belastbar sein und Spaß an einem lebhaften Arbeitsplatz haben. Das Beherrschen von Office-Anwendungen wird vorausgesetzt. Wir erwarten ein stets freundliches Auftreten, auch am Telefon, sowie die Fähigkeit sich rasch auf verschiedene Personen und Anforderungen einzustellen.

Wir bieten:

  • Interessanten, vielseitigen Arbeitsplatz
  • Internationales Umfeld
  • Vergütung nach TV-L
  • Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Gute Fort- und Weiterbildung

Kontakt & Bewerbung

Für weitere Informationen wenden Sie sich an Jasmin Schwab, Telefon 06221 56-6762.

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind uns willkommen.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise über unser Online-Bewerbertool: www.dkfz.de/jobs

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir per Post zugesandte Unterlagen (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurücksenden und Bewerbungen per Email nicht angenommen werden können.

Medizinische Informatikerin / Medizinischer Informatiker

ab sofort im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg für die Medizinische Onkologie (Innere Medizin VI) gesucht.

Die Stelle ist vorläufig befristet für zwei Jahre.

Ihre Aufgaben und Perspektiven

  • Programmierung des Dokumentationsworkflows im Tumordokumentationssystem
  • Anbindung von Kliniksystemen (KIS, RIS, PACS, LIS, PAIS) an das Tumordokumentationssystem über standardisierte Schnittstellen (HL7, DICOM)
  • IT-Administration des Tumordokumentationssystems, Softwarebetreuung, Einspielen von Updates
  • Verwaltung und Pflege der Datenstrukturen und der zugehörigen Datenbank
  • Programmierung von Plausibilitätsprüfungen und komplexen Datenbankabfragen
  • Mapping, Migration und Bereinigung von Altdaten
  • IT-Umsetzung der Datenschutzbestimmungen, Anonymisierung und Pseudonymisierung von Daten

Es erwartet Sie die Einbindung in ein interdisziplinäres Team sowie ein interessanter Arbeitsplatz mit Entwicklungsmöglichkeiten. Die Teilnahme an internen und externen Fortbildungen wird gewünscht und gefördert. Die Vergütung erfolgt nach TV-UK.

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium der Informatik, Medizininformatik, Bioinformatik o. ä. (B.Sc.)
  • Erfahrungen im Umgang mit Informationssystemen im Gesundheitswesen (KIS, RIS, PACS, LIS, PAIs etc.) und Kommunikationsstandards in der Medizin (IHE, HL7, DICOM etc.) sind zwingend erforderlich
  • Kenntnisse in Themen der Standardisierung (z. B. CDA, LOINC) sind von Vorteil
  • Gute bis sehr gute medizinische Fachkenntnisse in der Onkologie (Therapie- und Diagnostikverfahren)
  • Kenntnisse in einschlägigen medizinischen Klassifikationssystemen (z. B. ICD-10, ICD-O, TNM, CTCAE)
  • Interesse an deskriptiven statistischen Analysen in einschlägigen Auswertesystemen (z. B. SPSS, SAS, R)
  • SQL-Kenntnisse sind zwingend erforderlich
  • Erfahrung in der Bereitstellung und Analyse von medizinischen Daten
  • Berufserfahrung ist von Vorteil z. B. Krebsregister
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Zuverlässigkeit und Engagement
  • Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit, absolute Zuverlässigkeit, Diskretion
  • Rasche Auffassungsgabe, Organisationstalent und selbstständige Arbeitsweise

Wir bieten Ihnen

  • Zielorientierte individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Gezielte Einarbeitung
  • Jobticket
  • Möglichkeit der Kinderbetreuung (Kinderkrippe und Kindergarten) sowie Zuschuss zur Ferienbetreuung für Schulkinder
  • Informationen zur Wohnungssuche
  • Aktive Gesundheitsförderung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Zugriff auf die Universitätsbibliothek und andere universitäre Einrichtungen (z. B. Universitätssport)

Kontakt & Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 30.08.2017 per E-Mail oder Post.

Universitätsklinikum Heidelberg
Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT)
Frau Kirsten Bikowski
Im Neuenheimer Feld 460
69120 Heidelberg
kirsten.bikowski(at)nct-heidelberg.de

Veröffentlichung: 16.08.2017

Wir stehen für Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitätsklinikum strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche oder rechtliche Gründe nicht entgegenstehen.

Projektmanager/in für klinische Studien in Teilzeit 19,75 Std./Woche

Kennziffer: 234/2017
Beginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Befristung: Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet. Es besteht die Option auf Erhöhung der Arbeitszeit.
Bewerbungsschluss: 5. September 2017

Das Hopp-Kinder Tumorzentrum am NCT Heidelberg (KiTZ) wurde im November 2016 als gemeinsame Einrichtung des Deutschen Krebsforschungszentrums Heidelberg (DKFZ) und des Universitätsklinikums Heidelberg gegründet mit dem Ziel, vielversprechende Forschungsansätze eng mit der Patientenversorgung zu verknüpfen. Die Klinische Kooperationseinheit Pädiatrische Onkologie ist Teil des Programms "Translationale Pädiatrische Onkologie" des KiTZ, in deren Fokus die Übertragung von neuen Forschungsergebnissen in klinische Studien steht.

Die ausgeschriebene Stelle umfasst das Projektmanagement zum Aufbau der SIOP-Europe LOGGIC Studie, einer internationalen Phase III Studie für pädiatrische LGG Patienten. Die Stelle ist in der NCT Studienzentrale angesiedelt, die mit ihren Bereichen Projektmanagement, Biometrie, Datenmanagement, IT und Qualitätssicherung die Mitarbeiter des DKFZ und des Universitätsklinikums Heidelberg bei der Planung, Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von onkologischen Registern und Studien unterstützt. Die Stelle wird gefördert von der "The Brain Tumour Charity" (www.thebraintumourcharity.org).

Ihre Aufgaben:

  • Planung, Vorbereitung und Durchführung klinischer Studien im Bereich der pädiatrischen Onkologie
  • Umsetzung der internationalen gesetzlichen Anforderungen
  • Erstellung von Studiendokumenten und SOPs
  • Kommunikation mit den internationalen Projektpartnern, Prüfgruppen, Ethikkommissionen und Behörden, industriellen Partnern
  • Koordination und Überwachung der Projektabläufe inklusive Budgetmanagement und Vertragsgestaltung
  • Kooperation mit den Funktionen Biometrie, Datenmanagement, Monitoring, Pharmakovigilanz, Qualitätssicherung, IT und mit Einrichtungen des Universitätsklinikums Heidelberg, des DKFZ und externen Partnern


Ihr Profil:

Sie verfügen über ein abgeschlossenes naturwissenschaftliches oder medizinisches Studium und über gute Kenntnisse im Bereich Good Clinical Practice sowie einschlägiger Gesetze und Regularien. Erfahrung im Projektmanagement internationaler klinischer Studien sind ebenso Voraussetzung wie exzellente Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie fundierte MS-Office-Kenntnisse. Sie arbeiten in hohem Maße eigenverantwortlich und selbstständig und überzeugen durch ein gutes Zeitmanagement, Kommunikations- und Organisationsstärke. Sie sind teamfähig, engagiert, strukturiert, verbindlich und gewissenhaft.

Wir bieten:

  • Interessanten, vielseitigen Arbeitsplatz
  • Internationales Umfeld
  • Vergütung nach TV-L
  • Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Gute Fort- und Weiterbildung


Kontakt & Bewerbung

Für weitere Informationen wenden Sie sich an Ruth Witt, Telefon 06221 56-7294.

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind uns willkommen.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise über unser Online-Bewerbertool www.dkfz.de/jobs.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir per Post zugesandte Unterlagen (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurücksenden und Bewerbungen per Email nicht angenommen werden können.

Wissenschaftliche/r Koordinator/in

Kennziffer: 233/2017
Beginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Befristung:
Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet, eine Verlängerung wird angestrebt. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.
Bewerbungsschluss:
10. September 2017

Im Rahmen des am Marsilius Kolleg der Universität Heidelberg angesiedelten Projekts "Ethische und rechtliche Aspekte der Totalgenomsequenzierung (EURAT)" ist die Stelle eines/einer wissenschaftlichen Koordinators/in bzw. einer/eines Projektmanagers/in zu besetzen.

Die Stelle dient der wissenschaftlichen Gesamtkoordination des EURAT-Projekts unter Leitung der Projektsprecherin Prof. Dr. med. Dr. phil. Eva Winkler. Das aus der Exzellenzinitiative hervorgegangene EURAT-Projekt vereinigt renommierte Vertreter verschiedener Fachgebiete und genießt in Fachkreisen bundesweit hohe Anerkennung. Das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg ist das führende onkologische Spitzenzentrum in Deutschland. Gründer und Träger des NCT sind das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ), das Universitätsklinikum Heidelberg, die Medizinische Fakultät Heidelberg und die Deutsche Krebshilfe.

Ihre Aufgaben:

  • Organisation der Tätigkeiten und gemeinsamen Veranstaltungen von EURAT
  • Koordinierung der Beiträge einzelner EURAT-Mitglieder beim Erstellen von Texten der EURAT-Gruppe
  • Ausarbeitung von Vorlagen und Konzeptpapieren
  • Bearbeitung von Korrespondenz und Anfragen
  • Selbstständige und systematische Literaturrecherche und Aufarbeitung von Themen
  • Vertretung von EURAT und Ausbau von Kooperationen auf dem Heidelberger Campus sowie national und international
  • Erstellen von Arbeitsberichten, Präsentationen und Protokollen
  • Mitwirken bei der Erstellung von Publikationen sowie bei Struktur- und Wissenschaftsanträgen
  • Gestaltung und Förderung des interdisziplinären Austauschs zwischen verschiedenen Fachgebieten

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium der Geisteswissenschaften, z.B. Philosophie, der Rechtswissenschaften oder der Medizin/Biowissenschaften
  • Interesse an normativen und regulativen Fragestellungen und idealerweise Vorkenntnisse im Bereich Medizinethik, Bioethik, Governance in Versorgung und Forschung
  • Falls Sie aus den Geisteswissenschaften oder Rechtswissenschaften kommen, haben Sie Interesse und idealerweise Vorkenntnisse im Bereich der Biomedizin/Lebenswissenschaften
  • Eine Promotion und Erfahrungen in der Wissenschaft sind erwünscht und von Vorteil
  • Berufserfahrung im wissenschaftlichen oder administrativen Projektmanagement ist von Vorteil
  • Einschlägige Publikationen sind von Vorteil
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Schrift und Sprache
  • Souveräne Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Organisationstalent und selbstständige, dynamische Arbeitsweise
  • Ausgeprägte strukturierte und strategieorientierte Arbeitsweise
  • Ausgeprägte Fähigkeiten im analytischen Umgang mit Texten
  • Belastbarkeit, hohe Zuverlässigkeit, Loyalität, Teamfähigkeit
  • Freundliches Auftreten, sicherer Umgang mit Menschen und exzellente Kommunikationsfähigkeiten

Unser Angebot:

  • Zentrale Position in einer renommierten interdisziplinären Forschungsgruppe
  • Bearbeitung relevanter und aktueller Fragestellungen aus dem dynamischen Kontext hochrangiger medizinischer Forschung und Versorgung
  • Anbindung an die interdisziplinäre Arbeitsgruppe "Ethik und Patientenorientierung in der Onkologie" (Prof. Winkler, NCT)

Wir bieten:

  • Interessanten, vielseitigen Arbeitsplatz
  • Internationales Umfeld
  • Vergütung nach TV-L
  • Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Gute Fort- und Weiterbildung

Kontakt & Bewerbung:

Für weitere Informationen wenden Sie sich an Dr. Christoph Schickhardt, Telefon 06221 56-36756.

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind uns willkommen.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise über unser Online-Bewerbertool www.dkfz.de/jobs.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir per Post zugesandte Unterlagen (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurücksenden und Bewerbungen per Email nicht angenommen werden können.

Bioinformatician for the NCT MASTER Program - Translational Oncology/ NCT MASTER

Ref.-No: 226/2017
Start: as soon as possible
Duration:
The position is limited to 2 years. The position can in principle be part-time.
Closing date:
August 30, 2017

Job Description:

The National Center for Tumor Diseases (NCT) is an Oncological Center of Excellence, combining innovative translational and clinical research with highest quality interdisciplinary cancer care. It promotes interdisciplinary, precise, and preventive oncology, thus providing a basis for personalized cancer care. The NCT Precision Oncology Program (NCT POP) seeks to achieve rapid clinical implementation of in-depth molecular analysis for patients at the NCT. The program organizes sample and data acquisition and interpretation to capture large-scale molecular information on individual cancers for mechanism-based treatment and prevention development. Clinical implementation is organized in the center-wide umbrella protocol NCT MASTER (Molecularly Aided Stratification for Tumor Eradication Research), which provides high-throughput diagnostics and comprises all steps from bedside to bench and back.

To drive the development of the interdisciplinary workflow within NCT and DKTK MASTER, we are recruiting a bioinformatician to our team. You will support the team in the analysis of individual patient’s sequencing data. You will work on the development of improved NGS data analysis algorithms and design novel applications e.g. in the area of liquid biopsy or the integration of different data types.

Your Profile:

Applicants should hold a Diploma/Master’s (PhD students) or a PhD degree (postdocs) in bioinformatics, with an excellent background in NGS analysis. The applicants should be highly self-motivated and be able to pursue research projects independently as well as in collaborations. Successful candidates will perform bioinformatical analysis of multi-tier molecular profiling data including NGS from tumor and liquid biopsy samples and drive the development and implementation of new technologies. An excellent written and oral command of English is essential. Applications should include a CV, cover letter, certificates, expected availability date, a complete list of publications and 2-3 references.

We offer:

  • interesting, multifaceted workplace
  • international environment
  • remuneration based on TV-L
  • opportunities for part-time work
  • flexible working hours
  • advanced training and education

Contact & Application

For further information please contact Dr. Daniela Richter, Marta Koryczan, phone +49 6221 56-7078.

The German Cancer Research Center is committed to increase the percentage of female scientists and encourages female applicants to apply. Among candidates of equal aptitude and qualifications, a person with disabilities will be given preference.

To apply for a position please use our online application portal: www.dkfz.de/jobs

We ask for your understanding that we cannot return application documents that are sent to us by post (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) and that we do not accept applications submitted via email. We apologize for any inconvenience this may cause.

Praktikant/in im Bereich Public Relations

NCT HSO Fellowship-Program



About the NCT HSO Fellowship Program

The NCT Heidelberg School of Oncology (NCT HSO) provides a tailored fellowship program for scientists and physician scientists in translational cancer research and medicine. The aim of the NCT HSO is to promote training for professional excellence in oncology and to improve multidisciplinary scientific and clinical interactions between laboratory‐based researchers and clinician scientists.

Curricula

The NCT HSO training and education program will encompass clinical & research training and career development activities for fellows in laboratories, research groups and clinical departments within specialized curricula:

  • Scientists pursue a translational cancer research project mentored by DKFZ, NCT or UKL‐HD research groups;
  • Physician Scientists are granted protected research time (25‐100%, allowing flexible curricula according to the candidates’ needs) for a translational cancer research project/trial at DKFZ, NCT or UKL‐HD research groups. They have access to clinical training to qualify for board exams in clinical disciplines of oncology;
  • Fellows have to attend a defined number of educational events offered at internal (e.g. NCT Heidelberg Grand Rounds, NCT State‐of‐the‐Art Seminar Series, DKFZ Progress in cancer research lectures and NCT/UKLHD Interdisciplinary Thursday Lecture) and external conferences, seminars and workshops with a focus on basic, translational and clinical cancer research;
  • Written examination on core topics of the NCT HSO fellowship program such as biometrics/biostatistics, bioinformatics, clinical trial management, Good scientific practice (GSP);
  • Access to DKTK (German Cancer Consortium) activities such as the annual DKTK Summer School as well as exchange and rotation between DKTK partner sites;
  • A certificate upon successful participation is dependent on having attended the obligatory courses, the completion of the research project and a successful examination.

Besides these curricula, the NCT HSO fellowship program is open for a modified training program according to the needs of the applicant and the hosting department.

Prerequisites

Academic requirements for scientists:
Applicants must show a clear commitment for translational cancer research including commitment to obtain broad knowledge in the medical aspects of cancer research and care and should wish to develop careers in clinically relevant research.

Academic requirements for physicians:

Applicants for physician scientist positions need to hold a valid approbation to practice medicine in the EU or Germany. M.D. (M.D. or M.D./Ph.D.) should be candidates finishing their training following their residency and/or fellowship, who wish to prepare for careers in academic medicine.

Selection Process

Candidates will be selected according to their qualification and suitability by a nominated selection committee in a competitive selection process. Candidates meeting the application criteria are invited for an interview and a presentation, which will take place in Heidelberg.

Application Documents

  1. One page (DIN A4) statement of research interest (including research proposal);
  2. Curriculum vitae;
  3. List of publications (including awards);
  4. Copy of the latest degree certificate (officially acknowledged);
  5. Two letters of recommendation.
  6. Applications need to be prepared in English. Complete application papers have to be submitted as a single PDF (max. 5MB) to Dr. Sigrid Ziegler: sigrid.ziegler(at)nct‐heidelberg.de.

The NCT Heidelberg is an equal opportunity employer and affirms the right of every qualified applicant to receive consideration for employment. The NCT Heidelberg is committed to increase the percentage of female scientists and encourages female applicants to apply. Among candidates of equal aptitude and qualifications, a person with disabilities will be given preference.

Funding

NCT HSO fellows will be funded according to TV‐L or TV‐UK.

Contact

Dr. rer. nat. Sigrid Ziegler, DKTK/NCT
Phone: +49 6221 56‐36458
E-Mail: sigrid.ziegler(at)nct‐heidelberg.de