vom 03.09.2019

Drei Unternehmen spenden für „Kunst gegen Krebs“

v.l.n.r. Knut Michel, Geschäftsführer Schneider + Partner GmbH; Prof. Mechthild Krause, Mitglied im Geschäftsführenden Direktorium des NCT/UCC Dresden; Mario Litta, Geschäftsführer GRAF TREUHAND GmbH; Thomas Mulansky, Geschäftsführer MULANSKY + KOLLEGEN Rechtsanwälte GmbH © André Forner
v.l.n.r. Knut Michel, Geschäftsführer Schneider + Partner GmbH; Prof. Mechthild Krause, Mitglied im Geschäftsführenden Direktorium des NCT/UCC Dresden; Mario Litta, Geschäftsführer GRAF TREUHAND GmbH; Thomas Mulansky, Geschäftsführer MULANSKY + KOLLEGEN Rechtsanwälte GmbH © André Forner

Die Schneider + Partner GmbH, die GRAF TREUHAND GmbH und die MULANSKY + KOLLEGEN Rechtsanwälte GmbH spenden zusammen 900 Euro für die Aktion „Kunst gegen Krebs“. Als Dank und Anerkennung für ihr Engagement steht eine Aphrodite-Skulptur des Dresdner Künstlers Thomas Reichstein in den kommenden Wochen im Firmen-Foyer in der Lortzingstraße.

„Wir freuen uns, dass die Aphrodite-Skulptur auf ihrer Wanderung durch verschiedene Dresdner Institutionen bei uns Station macht. Die patientennahe Krebsforschung am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden und die Behandlung von Patienten auf dem neuesten Stand der Wissenschaft ist in unseren Augen von großer Wichtigkeit. Daher beteiligen wir uns gern an der Kunst-Aktion“, sagt Knut Michel, Geschäftsführer der Scheider + Partner GmbH. Über die Krebsforschung hinaus engagiert sich Schneider + Partner seit vielen Jahren für die Dresdner Hochschulmedizin, etwa für das Studierendennetzwerk Carus Campus. „Im NCT-Neubau, der Mitte 2020 auf dem Campus des Universitätsklinikums Dresden eröffnet wird, werden Ärzte und Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen eng zusammenarbeiten – in direktem Kontakt mit Patienten. Wir leisten gern einen Beitrag, damit ein dringend benötigtes zusätzliches Geschoss mit einem ONCO-INNOVATION-LAB fertig gestellt werden kann“, sagt Mario Litta, Geschäftsführer der GRAF TREUHAND GmbH. „Um hervorragende Strukturen für die Erforschung von Tumorerkrankungen und die Entwicklung neuer Therapien gegen Krebs zu schaffen, ist neben öffentlichen Geldern auch privates und privatwirtschaftliches Engagement nötig. Ein Engagement, das jedem von uns eines Tages zu Gute kommen kann. Hierauf macht auch die Aktion Kunst gegen Krebs aufmerksam, die wir gern unterstützen“, ergänzt Thomas Mulansky, Geschäftsführer der MULANSKY + KOLLEGEN Rechtsanwälte GmbH.

Im Rahmen der Aktion „Kunst gegen Krebs“ können Spender die Aphrodite-Skulptur zu sich holen. Ab einer Spende von 300 Euro wechselt die Skulptur innerhalb Dresdens ihren Standort.

Bisherige Standorte von Aphrodite: Mitarbeiterrestaurant Caruso, Kinderonkologische Ambulanz und Tagesklinik, OncoRay und Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie, Backhaus (Abteilung Translationale Medizinische Onkologie), Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Endokrinologie (Haus 27), Bone Lab Dresden (Haus 19), Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie, Caruso, Herzzentrum Dresden, Überörtliche Radiologische Gemeinschaftspraxis Dresden, Deutsche Ärzte Finanz Beratungs-und Vermittlungs-AG, Ostsächsische Sparkasse Dresden, Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie, ROTOP Pharmaka und Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR)
Wir danken allen Spendern ganz herzlich!

Mehr zur Aktion