Sarkomzentrum

Herzlich willkommen

Unter dem Begriff Sarkom werden bösartige Tumore von Weichteilen und Knochen zusammengefasst, bei denen eine hochspezialisierte Diagnostik und Therapie notwendig ist, um die Patienten erfolgreich zu behandeln. Aufgrund der Seltenheit dieser Tumore ist die Behandlung an spezialisierten Zentren von besonderer Bedeutung.

Um diesem Anspruch gerecht zu werden, wurde 2016 das Sarkomzentrum Dresden gegründet. Es ist Teil des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC), welches seit 2007 als Onkologisches Spitzenzentrum für die Behandlung von Krebs durch die Deutsche Krebshilfe gefördert wird.

Das Sarkomzentrum am NCT/UCC Dresden erfüllt die von der Deutschen Krebsgesellschaft festgelegten Qualitätskriterien und erhält die Auszeichnung "Sarkomzentrum mit Empfehlung der Deutschen Krebsgesellschaft e.V.". Zusätzlich verfügt das Sarkomzentrum über ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001.

 

Ziel des Sarkomzentrums ist es, den komplexen Ablauf von Diagnostik und Therapie der Knochen- und Weichgewebssarkome bei Patientinnen und Patienten im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter durch Bündelung von Fachkenntnissen und Infrastrukturen entsprechend bestehender Leitlinien sowie Studienprotokolle bestmöglich zu gestalten.  Im Sarkomzentrum Dresden stehen für die Diagnostik und Therapie ein fachübergreifendes Spezialistenteam sowie modernste Diagnose- und Therapiemöglichkeiten zur Verfügung.

Im zweimal wöchentlich stattfindenden interdisziplinären Sarkomboard werden alle Patientenverläufe diskutiert und die optimale Behandlungsstrategie für jeden einzelnen Erkrankungsfall festgelegt.

Durch unser Studienzentrum haben wir zudem die Möglichkeit Ihnen ggf. neue Medikamentenentwicklungen oder Kombinationstherapien, teils auch im frühesten Entwicklungsstadium (innerhalb der Phase-I-Unit) im Rahmen wissenschaftlicher Studien anzubieten.  

Als zertifiziertes Sarkomzentrum stehen wir im Rahmen nationaler und internationaler Netzwerke in regem Austausch mit anderen Sarkomzentren, um die Diagnostik, Therapie und Unterstützung von Patienten mit Sarkomen weiter voran zu bringen und zu optimieren.

Supportive Angebote wie psychoonkologische Betreuung, onkologische Pflegevisiten, Physiotherapie oder sozialrechtliche Beratung sind fester Bestandteil unseres Therapiekonzeptes.

Die DKG-Zertifizierung als Sarkomzentrum umfasst die Behandlung erwachsener Sarkompatienten. Darüber hinaus werden Kinder und Jugendliche mit Sarkomen in enger Zusammenarbeit im Kinderonkologischen Zentrum am NCT/UCC Dresden betreut, welches ebenfalls nach den Anforderungen der DKG zertifiziert ist.

Auf den folgenden Seiten finden Sie allgemeine Informationen über das Sarkomzentrum, über unser Leistungsspektrum, die Behandlungsabläufe und die verschiedenen Sprechstunden. Sollten Sie weitere Fragen haben, so zögern Sie nicht, sich direkt mit uns in Verbindung zu setzen.

Behandlungsschwerpunkte

  • Primär maligne Knochentumore
  • Weichgewebesarkome
  • Benigne und semimaligne Knochen- und Weichgewebetumore
  • Gastrointestinale Stromatumore (GIST)

Leistungsspektrum

  • leitlinienkonforme Diagnostik, Therapie und Nachsorge
  • individueller Behandlungsplan abgestimmt auf die Bedürfnisse der Patienten
  • Umsetzung neuester Forschungs- und Behandlungsmethoden
  • Überprüfung von Behandlungsoptionen im Rahmen von klinischen Studien
  • Tumorkonferenz zweimal wöchentlich (zuweisende Ärzte können ihre Patienten hier vorstellen)
  • Vermittlung zur humangenetischen Beratung bei familiärem Risiko über das Institut für Kli-nische Genetik des Universitätsklinikums Dresden
  • Bildgebende Diagnostik u.a. Sonografie, Computertomografie (CT), Magnetresonanztomografie (MRT), Positronen-Emissions-Tomografie (PET)
  • Gewebeentnahme (Biopsie), histologische Untersuchungen
  • molekulargenetische Diagnostik (auch i. R. NCT-Master-Programm)
  • Hochspezialisierte nuklearmedizinische Untersuchungsverfahren
  • hochspezialisierte Fachärzte und Fachärztinnen mit langjähriger Erfahrung in der Onkologie
  • hochspezialisierte Operateure mit langjähriger Erfahrung
  • professionell geschultes Pflegeteam mit Zusatzweiterbildung in der Onkologie
  • OP-Ausstattung auf höchstem technischen Niveau
  • Operationen mittels minimal-invasiver Chirurgie inkl. Roboterchirurgie, Metastasenchirur-gie an Leber und Lunge, navigationsgestützte Techniken, Resektionsverfahren inkl. lasergestützte Verfahren
  • Ausgedehnte en bloc-Resektionen der Wirbelsäule und des Beckens
  • Funktionserhaltende (plastische) Rekonstruktionen nach Weichteil- und Knochentumorresektionen
  • Systemische Therapien (Immuntherapie, zielgerichtete Therapie, Chemotherapie inkl. Antikörpertherapie)
  • Strahlentherapie inkl. Protonentherapie
  • Radiofrequenzablation (RFA)
  • Selektive Interne Radiotherapie (SIRT)
  • Beratung, Betreuung und therapiebegleitende Angebote
  • Psychoonkologische Versorgung
  • Nachsorgeuntersuchungen in den Sprechstunden
  • Sozialrechtliche Beratung
  • Ernährungsberatung
  • Physiotherapie
  • Unterstützungsangebote im Anschluss an die Behandlung über das Präventionszentrum des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen
  • Spezialisierte ambulante Palliativversorgung
  • Pflegerische Beratung der Betroffenen und Angehörigen
  • Onkologische Pflegevisiten
  • Vorstellung zur Zweitmeinung

Sprechstunden

Viszeralchirurgische Sarkomsprechstunde
montags
Interdisziplinäre Ambulanz des NCT/UCC Dresden, Haus 31c, EG
Tel.: 0351 458-4500

Tumororthopädische Sprechstunde
montags, dienstags, donnerstags, freitags
Interdisziplinären Ambulanz des NCT/UCC Dresden, Haus 31c, EG
Tel.: 0351 458-4500

Internistische Sprechstunde
montags-freitags
Ambulanz Hämatologie/ Onkologie und Tagesklinikam NCT/UCC Dresden, Haus31c, 2.OG
Tel.: 0351 458-2583

Tumorboard

Jeder Patient des Sarkomzentrums am NCT/UCC Dresden wird in der zweimal wöchentlich stattfin-denden Sarkomkonferenz vorgestellt und besprochen. Dabei wird das diagnostische und therapeu-tische Vorgehen individuell durch die Experten der jeweiligen Fachgebiete festgelegt. Auch nieder-gelassene (Fach-)Ärztinnen und Ärzte sowie ärztliche Kolleginnen und Kollegen aus den Kranken-häusern der Region können ihre Patientinnen und Patienten in unseren interdisziplinären Tumor-konferenzen vorstellen und eine Therapieempfehlung erhalten, wenn alle notwendigen Untersu-chungsergebnisse vorliegen.

Zeiten des Sarkomboards

  • Montags    13:30 Uhr – 14:45 Uhr    Haus 31c, EG, Raum 0.1111
  • Mittwochs    14:00 Uhr – 15:00 Uhr    Haus 31c, EG, Raum 0.1111

Eine Übersicht aller Tumorboards des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen sowie die In-formationen zur Anmeldung finden Sie hier.

 

Ansprechpartner

Prof. Dr. med. Jürgen Weitz
Leiter des Sarkomzentrums

  • Direktor der Klinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie

 

Prof. Dr. med. Klaus-Dieter Schaser
Leiter des Sarkomzentrums

  • Ärztlicher Direktor UniversitätsCentrum für Orthopädie, Unfall- & Plastische Chirurgie

PD Dr. med. Christine Hofbauer
Zentrale ärztliche Ansprechpartnerin für das NCT/UCC

Tel. (0351) 458 – 4500

Dr. med. Johanna Kirchberg
Zentrale ärztliche Ansprechpartnerin für die Klinik und Poliklinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie (VTG)

Tel.  (0351) 458 – 5400

Dr. med. Hagen Fritzsche
Zentraler ärztlicher Ansprechpartner für das Centrum für Orthopädie, Unfall- und Plastische Chirurgie (OUPC)

Tel.  (0351) 458 – 3777

Dr. med. Stephan Richter
Zentraler ärztlicher Ansprechpartner für die Medizinische Klinik I - Bereich Hämatologie und Onkologie (MK1)

Tel. (0351) 458 – 2311

Dr. med. Christina Jentsch
Zentrale ärztliche Ansprechpartnerin für die Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie

Tel. (0351) 458 – 2095

Carolin Schwabe, MPH
Zentrumskoordinatorin und Qualitätsmanagementbeauftragte Sarkomzentrum am NCT/UCC Dresden

Tel. (0351) 458 - 19479

  • Nationales Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC)
  • Klinik und Poliklinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie
  • UniversitätsCentrum für Orthopädie, Unfall- & Plastische Chirurgie
  • Medizinische Klinik und Poliklinik I
  • Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
  • Institut und Poliklinik für diagnostische und interventionelle Radiologie
  • Institut für Pathologie
  • Klinik und Poliklinik für Urologie
  • Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • Klinik und Poliklinik für Dermatologie/Hauttumorzentrum am NCT/UCC Dresden
  • Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin
  • Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie
  • Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin
  • Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
  • Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde
  • Institut für Klinische Genetik
  • Universitäts PalliativCentrum

Seit 2021 erfüllt das Sarkomzentrum die von der Deutschen Krebsgesellschaft festgelegten Qualitätskriterien und erhält die Auszeichnung "Sarkomzentrum mit Empfehlung der Deutschen Krebsgesellschaft e.V.". Zusätzlich verfügt das Sarkomzentrum über ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001. Folgende Tumorentitäten sind im Rahmen des Sarkomzentrums zertifiziert:

  • Weichteilsarkome
  • Knochensarkome

 

Deutsche Sarkomstiftung

Die Deutsche Sarkom-Stiftung setzt sich für eine Verbesserung der Situation von Sarkom-Patient*innen in Deutschland ein. Sie ist eine gemeinsame Organisation von Patient*innen und Expert*innen und engagiert sich in den Bereichen Information, Forschung, Fortbildung und Versor-gungsstrukturen.

In der Patienten-Hilfe der Deutschen Sarkom-Stiftung engagieren sich Patient*innen, Angehörige und Interessierte für die Belange von Betroffenen.

www.sarkome.de

Sonnenstrahl e.V. – Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche

Der Sonnenstrahl e. V. Dresden ist ein durch Spenden finanzierter Verein, der sich um Kinder und Jugendliche mit Krebs sowie ihre Familien kümmert. Seit 1990 unterstützen wir in enger Kooperati-on mit der onkologischen Kinderstation (KIK-S2/KIK-S7) des Uniklinikums Dresden die betroffenen Familien. Auf der Website www.sonnenstrahl-ev.org erfahren Sie mehr über unsere Angebote für die Familien während der Intensivtherapie und darüber hinaus. 

Sonnenstrahl e.V. Dresden
Goetheallee 13
01309 Dresden
Tel. 0351 315 839 00
www.sonnenstrahl-ev.org
info(at)sonnenstrahl-ev.org

Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen Dresden (KISS)

Die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen Dresden bietet interessierten Bür-ger*innen und bestehenden Selbsthilfegruppen Unterstützung und Beratung an. Wenn Sie Fragen zum Thema Selbsthilfe haben oder auf der Suche nach einer passenden Selbsthilfegruppe sind, können Sie sich gerne an die KISS wenden:

KISS, Ehrlichstraße 3, 01067 Dresden

Tel. 0351 2 06 19 85
Fax 0351 5 00 76 36
www.dresden.de/selbsthilfe
kiss(at)dresden.de