Kunst gegen Krebs

Die Aphrodite-Skulptur des Dresdner Künstlers Thomas Reichstein wirbt für Spenden, mit denen eine zusätzliche Etage des NCT/UCC-Neubaus auf dem Campus des Dresdner Uniklinikums gebaut werden soll. Dort soll ein ONCO-INNOVATION-LAB entstehen. Experten unterschiedlicher Disziplinen werden hier neue Strategien und Technologien gegen Krebs entwickeln und den Weg für deren klinische Anwendung ebnen.

So geht's:

  • Geht ein bestimmter Betrag für den Neubau des NCT/UCC ein, „wandert“ die Skulptur an den vom Spender gewünschten Ort. Ortswechsel innerhalb des Klinikums-Campus erfolgen ab einem Betrag von 200 Euro. Zu externen Institutionen in Dresdens wandert die Skulptur ab einer Spende von 300 Euro. Kleinere Beträge zugunsten eines Hauses auf dem Campus/einer externen Institution werden addiert.
  • Spenden sind online möglich hier oder über die Stiftung Hochschulmedizin (www.stiftung-hochschulmedizin.de). Verwendungszweck: „Kunst gegen Krebs + Name der Klinik/Nummer der Hauses/Name der Institution“ sowie sowie per Überweisung an:

Aphrodite mit Künstler Thomas Reichstein (c)NCT/UCC

Stiftung Hochschulmedizin Dresden
Ostsächsische Sparkasse Dresden
Verwendungszweck: „Kunst gegen Krebs + Name der Klinik/Nummer der Hauses/Name der Institution“
IBAN DE27 8505 0300 0221 0457 40

In zahlreichen Klinikgebäuden auf dem Uniklinikums-Campus stehen zudem Spendenboxen an den Empfängen bereit.

Zur Pressemitteilung