Tumorboard

Das Tumorboard ist eine Besprechung zu der sich Spezialisten aus den verschiedenen an der Behandlung einer Krebserkrankung beteiligten Fachabteilungen treffen, um anhand von vorliegenden Befunden eine für jeden Patienten individuelle Therapieempfehlung zu geben.
Die Tumorboards gibt es für alle im NCT/UCC behandelten Tumorentitäten.
Es sind verschiedene Fachabteilungen vertreten, in der Regel immer mit anwesend ist ein Vertreter aus der internistischen Onkologie, der Radiologie, der Strahlentherapie, der Pathologie und der Chirurgie. Je nach Tumorboard sind ggf. weitere Spezialisten mit anwesend.

Es werden anhand von vorliegenden Befunden und Bildgebungen sowie histologischen und molekularpathologischen Befunden die Therapieoptionen gemeinsam diskutiert und dann eine Empfehlung gegeben. In dem Tumorboard wird auch die mögliche Studienteilnahme für den Patienten besprochen.
Es wird dadurch für die Patienten eine Empfehlung mit einem hohen Maß an Expertise erstellt, die alle vorliegenden Befunde berücksichtigt.Der  Patient wird über den Tumorboardbeschluss informiert, ggf wird auch der Tumorboardbeschluss an die mitbehandelnden Ärzte weitergeleitet.